Informationen zum Coronavirus

Informationsquellen und Elternbriefe rund um das Thema “Coronavirus”
haben wir auf einer speziellen Webseite zusammengefasst

Informationen zum Coronavirus

(diese Seite wird bei Bedarf aktualisiert)

Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2020 / 2021

Die Anmeldung der Schulanfänger für das Schuljahr 2020/2021 findet am

Mittwoch, den 12.02.2020

von 9.00 Uhr – 11.00 Uhr

und 14.00 Uhr – 16.00 Uhr

in der Dr.-Josef-Schofer-Schule statt.

Bitte nehmen Sie sich für die Schulanmeldung Ihres Kindes etwas Zeit..

Wir freuen uns auf die neuen Erstklässler.

Besuch beim Wasserwerk

Die Klasse 3a der Dr.-Josef-Schofer-Schule besuchte am Donnerstag, 16. Januar 2020, das Wasserwerk in Bühlertal. Der kleine Ausflug fand zum Abschluss der Unterrichtseinheit “Wetter” statt, in der es u.a. um den Wasserkreislauf ging. Herr Spies von der Wasserversorgung der Gemeinde Bühlertal erläuterte der Klasse 3a den Weg des Wassers von der Quelle bis zum Trinkwasser.

Es war für die Schülerinnen und Schüler sehr interessant, das Wasserwerk einmal von innen zu sehen und viel Neues über die Aufbereitung des Wassers zu erfahren, bis es schließlich als Trinkwasser für die Bühlertäler Haushalte zur Verfügung steht.

Herr Spies beantwortete die zahlreichen Fragen der Schülerinnen und Schüler fachkundig und kindgerecht, sodass die einstimmige Antwort der Klasse in der Abschlussrunde war: “Uns hat alles gefallen!”

Ein herzliches Dankeschön an dieser Stelle noch einmal an Herrn Spies für die informative und abwechslungsreiche Führung!

Nikolausbesuch in der Dr.-Josef-Schofer-Schule

Auch in diesem Jahr besuchte der Nikolaus pünktlich zum Nikolaustag am 6. Dezember die Grundschüler der Dr.-Josef-Schofer-Schule.

Je vier Klassen trafen sich hierzu an unserem wunderschön geschmückten Weihnachtsbaum. Die Geschenke mussten sich die Kinder mit dem Singen von Liedern, dem Aufsagen von Gedichten und dem Vorspielen mit Musikinstrumenten erst einmal verdienen!

 

Der Nikolaus war mit den Darbietungen der einzelnen Klassen sehr zufrieden und gab deshalb auch zu guter Letzt allen ein Schokobrötchen. Auch die jeweils zuhörenden Schüler waren begeistert von den Beiträgen der anderen Klassen.

 

Zum weihnachtlichen Einstimmen in die letzte Schulwoche in diesem Jahr versammelten sich am Montagmorgen nun alle Schüler der Dr.-Josef-Schofer-Schule zu einem Adventstreffen, bei dem einige Beiträge noch einmal bewundert werden konnten und auch neue einer vorweihnachtlichen Stimmung beitrugen.

 

In diesem Sinne wünscht die Dr.-Josef-Schofer-Schule allen schöne und besinnliche Weihnachtstage.

Emotionaler Abschied von Rektor Bernhard Schmidt

Seit 2005 war Schmidt Lehrer, seit 2013 Leiter der Dr.-Josef-Schofer-Schule / Wechsel nach Ottersweier

Mit einer familiär anmutenden Feierstunde ist der Rektor der Dr.-Josef-Schofer-Schule, Bernhard Schmidt, am Donnerstag von Schülern, Lehrern und Bürgermeister Hans-Peter Braun offiziell verabschiedet worden. Schmidt übernimmt die Leitung der Grund- und Werkrealschule Ottersweier. Ein Abschied, der ihm sichtlich schwer fiel: Mehrfach standen ihm Tränen in den Augen. Da passten die Taschentücher, mit denen der Grundschulchor unter Leitung von Sylvia Dinger ihm nach einem Gesangsvortrag winkte, bestens ins Bild. “Viel Erfolg auf deiner Reise”, hatte es im Liedtext geheißen. Zu allem Überfluss überreichten die Kinder dem gerührten Rektor auch noch eine Kiste voller Erinnerungsbriefe.

Braun skizzierte Schmidts Werdegang in Bühlertal: Er habe zunächst an der Kaspar-Hauser-Schule unterrichtet, ab 2005 an der Schoferschule. 2009 übernahm er dort laut Braun das Konrektorat, 2013 die Nachfolge von Rektor Walter Meer. In Schmidts Zeit an der Schule habe es einschneidende Ereignisse gegeben, so Braun: Die Gemeinderatsbeschlüsse zur Schließung des Lehrschwimmbeckens und zum Erhalt der Hauptschule, die vom Schulamt auferlegte Umwandlung zur Werkrealschule, die Einführung der Schulsozialarbeit oder auch die Ernennung zur Naturparkschule. Ausgerechnet jetzt, da der Verwaltungstrakt saniert worden sei und “alles so schön geworden ist”, so Braun augenzwinkernd, “geht der Kerl”. Abschließend lobte er Schmidt als stets angenehmen Partner. Dafür sprach er ihm “ein herzliches Dankeschön” aus. Und riet dem künftigen Ottersweierer Schulleiter, lieber mit dem Rad zur Arbeit zu fahren, “sonst kommen Sie automatisch wieder nach Bühlertal”. Inga von Malotka dankte er für ihre Bereitschaft, die Leitung der Schoferschule kommissarisch zu übernehmen.

Auch Schmidt ließ die vergangenen Jahre Revue passieren: Wie er “als Junglehrer” zum ersten Mal in die Schoferschule “spazierte” und hier Religion und Mathe unterrichtete, oder auch, wie er als Verbindungslehrer in die SMV eingebunden und als Klassenlehrer eingesetzt wurde. Ganz wichtig sei ihm der enge Kontakt mit den Schülern gewesen. “Das hat sich auch nicht grundlegend geändert, seit ich als Rektor nur noch als Fachlehrer tätig bin.” Als absolute Höhepunkte seiner Laufbahn an der Schoferschule habe er die Zirkusprojekte empfunden; er hoffe auf deren Fortsetzung und, “dass ich zur Show eine Einladung bekomme”. Die Ernennung zur Naturparkschule wiederum wertete er als großen Gewinn für Schüler und Lehrer. Natürlich habe es auch schwierige Situationen gegeben. Bei allem habe er immer auf einen fairen Umgang miteinander Wert gelegt. Dies habe auch für das Kollegium gegolten, das ihm sein Vertrauen und die Freiheiten, die er gewährt habe, “loyal zurückzahlte”. Auch allen anderen am Schulbetrieb Beteiligten dankte er für die gute Zusammenarbeit. Zu seiner Freude habe sich ein Schulleitungsteam gebildet, “das meine Arbeit fortsetzt”.

Am Ende flossen dann noch einmal die Tränen: Als Susan Adam und Monika Dörr dem scheidenden Schulleiter im Namen des Kollegiums und verbunden mit Worten des Dankes ein “Rundum-Sorglos-Paket” mit liebevoll ausgesuchten Präsenten überreichten – neben einem Gutschein fanden sich darin etwa ein “Ersatz-Geduldsfaden” oder “Schokolade für die Nerven”.

 

 

Förderverein Mitgliederversammlung – Neuzusammensetzung des Vorstands

Am 22. Oktober 2019 fand die diesjährige Mitgliederversammlung des Fördervereins der Dr.-Josef-Schofer-Schule statt.

Anke Nothacker-Erhard freute sich, auch einige neue Gesichter in der Runde willkommen heißen zu können. Einer der ersten Tagesordnungspunkte war der Mitgliederbeschluss zu den geplanten Satzungsänderungen. Die vom Vorstand vorbereiteten und vorgeschlagenen Änderungen wurden von den Mitgliedern einstimmig angenommen.

Im anschließenden Tätigkeitsbericht gab Anke Nothacker-Erhard einen Überblick über die Tätigkeiten des Vereins im abgelaufenen Schuljahr. Diese waren sehr vielfältig – ein Schwerpunkt lag eindeutig im Monat Mai mit zwei Großveranstaltungen (Bühlertal für Kids und Zirkusprojekt) sowie der Ausrichtung des Wahl-Cafés anlässlich der Kommunal- und Europawahl. Alle Veranstaltungen wurden mit sehr guten Erlösen für den Förderverein abgeschlossen. Ein weiterer Schwerpunkt lag im vergangenen Jahr in der Administration des Vereins. Eine Satzungsänderung wurde intensiv vorbereitet, eine Datenschutzerklärung erstellt und die Mitgliederverwaltung auf ein kostengünstiges und datenschutzkonformes System umgestellt. Des Weiteren leistete der Förderverein administrative Unterstützung bei der Öffentlichkeitsarbeit der Schule (Webseite) und anderen kleineren Projekten.

Anhand des Kassenberichts wurde über die finanzielle Situation des Vereins informiert. Ein Großteil der Einnahmen des Fördervereins waren Erlöse aus Veranstaltungen, die der Förderverein organisiert und/oder mit Hilfe engagierter Eltern bewirtet hat. Das Zirkusprojekt konnte durch Spender und Sponsoren sowie durch die Rücklage des Fördervereins voll finanziert werden. Auch die Mitgliedsbeiträge sowie Einzelspenden trugen dazu bei, dass das Geschäftsjahr mit einem positiven Ergebnis abgeschlossen werden konnte. Ausgaben entstanden dem Verein durch die Finanzierung des Zirkusprojekts sowie eine erneute Rückstellungen für ein angedachtes Zirkusprojekt in vier Jahren. Des Weiteren leistete der Förderverein u. a. Zuschüsse zu kulturellen Schulveranstaltungen, übernahm anteilig die Kosten für den Schulplaner für alle Schüler, sponserte T-Shirts und die Postmappen für Erstklässler und schüttete Prämien (Punktesystem) an die Klassenkassen aus.

Der Vorstand sowie der Kassenwart wurden einstimmig entlastet.

Anke Nothacker-Erhard hat aus persönlichen Gründen entschieden sich nicht mehr für ein Amt im Vorstand des Fördervereins zur Wahl zu stellen. Das bisherige Vorstandsteam bedauert und respektiert diese Entscheidung und bedankt sich für die gute Zusammenarbeit. Lisa Seiler hat im Vorfeld ebenfalls angekündigt aus persönlichen Gründen nicht mehr für ein Amt zu kandidieren – auch ihr ein Dankeschön für die Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren.

Die folgenden Wahlen entsprechend der neu verabschiedeten Satzung ergaben folgendes Ergebnis:

  • 1. Vorsitzende: Katja Braun
  • 2. Vorsitzende: Anja Bauer
  • Kassenwart: Steven Dusamos
  • Beisitzer: Manuela Albiez, Dörte Schneider, Vivian Bothmann
  • Ferner gehören kraft ihres Amtes die Schulleitung
    sowie der/die Elternbeiratsvorsitzende/r dem Vorstand an.
  • Die Kassenprüfung werden weiterhin Simone Karcher und Anastasia Geibel vornehmen.

Der jährliche Mitgliedsbeitrag bleibt unverändert bei einem Mindestbeitrag in Höhe von 6 Euro. Das Angebot an jedes Mitglied seinen Jahresbeitrag beliebig festzulegen wird sehr gut angenommen.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle Mitglieder und die vielen helfenden Hände, die zum Erfolg der Arbeit des Fördervereins beitragen haben.

Projekt Wolf – Klasse 3a und 3b

Die Klassen 3a und 3b der Dr.-Josef-Schofer-Schule haben sich im Rahmen eines Projekts des Naturparks Schwarzwald mit dem Thema “Wolf” beschäftigt.

Zunächst wurde das Thema im Sachunterricht behandelt und anschließend Frau Fischer, eine Wolfsexpertin vom Naturschutzzentrum Kaltenbronn, eingeladen. Unter anderem an einem Wolfsmodell erklärte sie viel Wissenswertes über das Leben der Wölfe. Die Nahrung, das Jagdverhalten und das Leben im Rudel waren Schwerpunktthemen, die für die Kinder spielerisch und ansprechend erarbeitet wurden.

Das Projekt hat den Schülern viel Spaß gemacht und sie freuen sich schon auf das nächste Modul im 2. Halbjahr: “Die Biene”!

Einschulungsfeier an der Dr.-Josef-Schofer-Schule

Am 14.09.2019 war es wieder einmal so weit, die neuen Erstklässler der Dr.-Josef-Schofer-Schule wurden eingeschult. Insgesamt 35 Schüler fanden sich mit Schulranzen, Schultüten, Eltern, Omas und Opas in der Turnhalle ein und wurden von Rektor Bernhard Schmidt begrüßt. Wie in jedem Jahr spielten die Zweitklässler ein tolles Theaterstück den neuen Mitschülern vor: “Der versperrte Schulweg” wurde von den Klassenlehrerinnen der 2a Susan Adam und 2b Brigitte Braun einstudiert. Anschließend wurden die Erstklässler aufgerufen und durften in ihre erste Schulstunde ins Klassenzimmer.

Die 1a wird von Annette Denu und die 1b von Doris Wolff-Neiss unterrichtet.

Klasse 1a mit Klassenlehrerin Annette Denu
(Quelle: Bernhard Margull)

Der Förderverein verteilte ein T-Shirt als Geschenk für die neuen Erstklässler und bewirtete die Eltern. Nach etwa 30 Minuten war die erste Stunde auch schon vorbei und alle Kinder stellten sich für ein Klassenfoto auf.

Klasse 1b mit Klassenlehrerin Doris Wolff-Neiss
(Quelle: Bernhard Margull)

Ein aufregender Vormittag war vorbei und die Kinder durften endlich ihre Schultüten auspacken.

Wir wünschen den neuen Erstklässlern einen guten Start ins Schulleben!

Öffnungszeiten des Schulgebäudes

In den Sommerferien wurde das Schulgebäude renoviert und es wurden neue Sicherheitstüren eingebaut. Dadurch ist ein Verlassen des Schulhauses jederzeit möglich.

Folgende Öffnungszeiten gelten ab sofort:

  • jeweils 15 Minuten vor Unterrichtsbeginn wird die untere Eingangstür zur Aula geöffnet
    • zur 1. Stunde um 7:35 Uhr
    • zur 2. Stunde um 8:25 Uhr
  • nach Unterrichtsbeginn der 1. Stunde wird das Gebäude wieder geschlossen
  • von 8:25 Uhr bis ca. 13:15 Uhr bleibt die untere Eingangstür zur Aula durchgehend geöffnet
  • nach 13:15 Uhr ist kein Zutritt zum Gebäude mehr möglich

Betreuungskinder der Randzeit benutzen bitte ab sofort den hinteren Eingang am Grundschulpausenhof (direkt neben dem Betreuungszimmer). Die Randzeitenbetreuung findet wie gewohnt ab 7:15 Uhr statt.

Bitte denken Sie daran, Ihre Kinder nicht zu früh in die Schule zu schicken – eine Anmeldung in der Randzeitenbetreuung ist jederzeit möglich.

Schulkleidung mit dem DJSS-Logo

Ab sofort bis Ende September (letzter Bestelltermin: 30.09.)  ist es wieder möglich Schulkleidung mit dem extra für uns entworfenen DJSS Logo zu bestellen. Zur Auswahl stehen T-Shirts für Boys und Girls, Hoodies/Kapuzenpullover sowie Kapuzenjacken mit Reißverschluss in vielen unterschiedlichen Farben.

Das gesamte Angebot ist in unserem Schulshop im Internet ersichtlich, über den auch der Bestellprozess läuft:
https://schulkleidung.de/shop/index.php?nr=FRZ7ZWWE.

Nach der Bestellung kommt sofort eine Bestellbestätigung sowie eine Zahlungsaufforderung per Mail. Bezahlt wird von jedem einzelnen per Überweisung/Vorauskasse direkt an den Lieferanten. Es werden nur die Artikel produziert und geliefert, die bis zum 04.10.2019 bezahlt sind (Geldeingang beim Lieferanten – HI5 GmbH).

Die Lieferung erfolgt als Sammellieferung an die Schule. Die Kosten für den Versand übernimmt der Förderverein. Wir erwarten die Lieferung aus dieser Bestellaktion spätestens nach den Herbstferien.

Ansprechpartner bei Fragen ist unsere Schulsekretärin Frau Fährmann.

Wir freuen uns mit Euch auf einen bunten DJSS-Herbst!