Einschulung an der Dr.-Josef-Schofer-Schule

Am Samstag, 19. September 2020 wurden die neuen Erstklässler und Erstklässlerinnen der Dr.- Josef-Schofer-Schule herzlich von der neuen Rektorin Evi Böhmer begrüßt. Begleitet wurden die Schulanfänger und -anfängerinnen an ihrem ersten Schultag von ihren Eltern und ihren Geschwistern. Sehr diszipliniert hielten sich alle an die Vorschriften, das ein Schuljahr mit dem Namen:
“Regelbetrieb unter Pandemie” vorschreibt. Bei herrlichstem Sonnenschein trafen sich alle in der Turnhalle.

Schüler und Schülerinnen der Klasse 3a hatten zusammen mit ihrer Klassenlehrerin Frau Susan Adam das Bilderbuch-Theater “Endlich Schule!” vorbereitet. Endlich groß sein und in die Schule gehen – das möchte Lena unbedingt! Doch was wird dann aus uns?, fragen sich Lenas Puppe Annabella und die Kuscheltiere Leo Löwe und Klaus Teddy. Die Klassenlehrerin Frau Buntschuh bringt ihren Bären-Onkel Gustav mit. Diese Idee nahm Frau Böhmer bei ihrer Ansprache an die neuen Schüler auf und brachte die Giraffe zum Einschulungstag mit. Die Erstklässler und Erstklässlerinnen konnten einiges über die Giraffe einbringen und neue Inhalte aufnehmen. Letztendlich wurde über das Symboltier Giraffe, die “Giraffensprache” eingeführt.

Im Anschluss stellte die Schulleiterin den Neuen ihre Klassenlehrerin Frau Sylvia Dinger und die Tandem-Lehrerin Frau Ute Stamm vor. Endlich ging es dann in das Schulhaus um im Klassenzimmer die erste Schulstunde erleben zu können.

Lachende Kinder durften die Eltern wieder entgegennehmen. Selbstverständlich gab es dann auch Zeitfenster, in denen die Eltern das Klassenzimmer ansehen und das eine oder andere Foto schießen konnten, bevor sie den Nachhauseweg zum privaten Einschulungskaffee antraten.

Unseren neuen Erstklässlerinnen und Erstklässlern wünschen wir viel Freude und ganz viel Lernerfolg.