Bühlertal für Kids und das Wetter

Wer am 1. Maifeiertag die sommerlichen Temperaturen genossen hat, konnte sich kaum vorstellen, was drei Tage später vom Himmel kommen würde – neben Dauerregen und sehr kalten Temperaturen war sogar die eine oder andere Schneeflocke dabei. Bühlertal für Kids 2019 war nass, fiel aber keineswegs ins Wasser.

Trotz der widrigen Wetterverhältnisse nutzen doch einige Besucher die Gelegenheit sich über das Angebot für Kinder und Jugendliche bei den örtlichen Rettungsorganisationen und Vereinen zu informieren und auch das eine oder andere auszuprobieren. Alle Teilnehmer, die ihr Kommen zugesagt hatten, trotzten dem Wetter und bewiesen
Spontanität und eine tolle Zusammenarbeit wenn es darum ging, etwas enger zusammen zu rücken oder geplante Aktivitäten ins Gebäude zu verlegen. Lediglich der Fahrradparcours des RSV Falkenfels sowie die Vorführung der Rettungshundestaffel Mittelbaden fand keinen Platz im Trockenen, wurde jedoch trotzdem gut angenommen.

Punkt 15 Uhr hatte der Wettergott kurzzeitig ein Einsehen und unterbrach den Dauerregen für die Präsentation der Rettungshundestaffel. Dem Hund Timmy, geführt von Bernd Wimmer, gelang es in einem gestellten Szenario bei der Suche nach vier geflüchteten Personen, welche kurz zuvor gemeinsam in einem Auto gesessen waren, die letzte noch
nicht gestellte Person zu “erschnuppern” und aufzuspüren. Dieser Person, gespielt durch den Schulleiter Bernhard Schmidt, wurden selbstverständlich, von den ebenfalls an Bühlertal für Kids teilnehmenden Polizeibeamten des Polizeireviers Bühl, Handschellen angelegt. Eine eindrucksvolle Präsentation, welche nicht nur den Zuschauern viel Spaß bereitet hat.

Über zweieinhalb Stunden wurde ein buntes Programm für die ganze Familie geboten – von Vorführung einzelner Vereinen, viele Mitmachangebote bis hin zur Schnäppchenjagd auf den zeitgleich stattfindenden Flohmärkten. Die meisten Besucher machten auch reichlich Gebrauch vom tollen Kuchenangebot, gespendet von Eltern von Schülern der Dr.-Josef-Schofer-Schule und nutzen den Nachmittag für einen gemütlichen Tratsch bei einer Tasse Kaffee im Trockenen.

Der Förderverein bedankt sich herzlich bei allen Helfern, Teilnehmern und Besuchern und ist mit dem Ergebnis der Veranstaltung sehr zufrieden. Einer Wiederholung steht nichts im Wege – immerhin sind bekanntlich alle guten Dinge ja drei – irgendwann wird es auch ein Bühlertal für Kids mit angenehmen Temperaturen und Sonnenschein geben – ein Termin steht jedoch noch nicht fest.